Loading..

Privates Vermögensmanagement unternehmerisch steuern.

      < >

      News

      06.11.2015 - WSH Brief - Flüchtlingsstrom

      Foto: Flüchtlingspolitik

      Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland – Chance oder Krise?

      Liebe Leserinnen und Leser,

      seit knapp zwei Monaten hat ein neues Thema die Vorherrschaft über die wirtschafts- und gesellschaftspolitische Diskussion in Deutschland errungen – die Einwanderung und der anscheinend nicht zu stoppende Zustrom von Migranten. Angela Merkel reagierte auf die Herausforderung mit dem berühmten Satz: „Wir schaffen das!“. Damit meint sie sowohl die ökonomischen als auch die gesellschaftspolitischen Herausforderungen, welche auf die Bundesrepublik Deutschland durch Zustrom von vielleicht einer Million Flüchtlingen, vor allem aus dem arabischen Raum, im Jahr 2015 zukommen. Angesichts des hohen Volumens stellt sich verständlicherweise in der Bevölkerung die Frage, inwieweit hier nicht eine kritische Masse überschritten wird und ob dies nicht auch zu einer höheren Kostenbelastung für die Steuerzahler und damit für die ökonomische Entwicklung, bis hin zu konjunkturellen Effekten führt. In dieses Bild passte auch die voreilige Pressemeldung, dass sowohl auf europäischer als auch nationaler Ebene über Steuererhöhungen nachgedacht werden müsse.

      Ziel des vorliegenden Beitrages ist es, die ökonomischen Wirkungen des Migrantenzustroms für die Bundesrepublik Deutschland darzustellen. Hierbei sollen die Chancen und Risiken thematisiert werden. Im Mittelpunkt stehen daher ausschließlich die zu erwartenden ökonomischen Effekte. Eine rechtspolitische Beurteilung des Handelns der Bundesregierung soll hier nicht Gegenstand der Analyse sein ...

      WSH Deutsche Vermögenstreuhand und Family Office
      Niederrheinstraße 40-42, · 40474 Düsseldorf | Deutschland